Lotte Llacht Reitzner
Bildcollage von Demonstrationeni in Minsk Sommer 2020

Fernreise-Boulevard II

lädt ein nach

WER WEISS-RUSSLAND

Sonntag 20.9.2020 um 15:00 im Mauerpark, Neustadt Burghausen.

Die zweite Folge des FERNREISE Boulevards findet wieder im Mauerpark Burghausen statt. Das humoristische Erzähltheater richtet sich an alle, die gerne Wegfahren, denen die Pandemie aber einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

Verreisen Sie im Kopf!      In der Phantasie!
Mit dem Finger auf der Landkarte…. wir bringen Sie hin!

Diesmal geht`s nach Belarus - ein Land im Wandel. Eine junge Generation im Aufbruch.
Im August 2020 besuchte Lotte Llacht ihre Theaterkollegen in Minsk- und nahm an einer der beeindruckenden, friedlichen  Sonntagsdemonstrationen teil.
Mit musikalischer Unterstützung der Jazzgeigerin Angela Pilz-Köhler wird nun von dieser Reise berichtet.

Vorgeschichte: 1988 zog die Opens internal link in current windowTheaterkarawane „Next Stop-Sovjet“ durch den „Eisernen Vorhang“ von Kopenhagen nach Moskau. Ziel der Karawane war es, die Grenze mit Kultur zu öffnen – was in den folgenden Jahren auch gelang. In diesem September `88 trafen das Theater „Volle Lotte“ und Teatr Pantomima „JEST/die Geste“ in Minsk aufeinander – es war der Beginn Opens internal link in current windoweiner langen Freundschaft….
Ältere Burghauser erinnern sich vielleicht noch an die Aufführungen von „JEST“ im Stadtsaal und im Jazzkeller. Oder an den Clown Jura, der bei vielen Stadt- und Dorfspiel- Inszenierungen des Theaterhof Priessenthal mitwirkte.

FERNREISE Blvd:
kommen Sie mit auf eine Reise nach Wer -Weissrussland.  Живи  Беларусъ

Eintritt frei – der Hut geht rum.

Das Format des Theaterspaziergangs hat sich in Corona-Zeiten als Mittel etabliert, Zuschauern und Akteuren einen ansteckungsfreien Kulturgenuss zu gewähren. Die FERNREISE Boulevards werden, in unregelmäßigen Abständen, bis in die kalte Jahreszeit fortgesetzt.

2 Stunden Graf

In stark gekürzter Fassung wird der Burghauser LESEMARATHON am Sonntag 27.9.2020 wiederholt.
Start ist wieder im Foyer der Stadtbibliothek um 10:00 Uhr.

Von dort geht's in den Roman hinein und 100 Jahre zurück in die bayrische Vergangenheit. Gelesen wird aus Oskar Maria Grafs relativ unbekanntem Roman  „Er nannte sich Banscho - Der Roman einer Gegend“ an sechs besonders schönen Orten der Burghauser Altstadt.

Regie: Lotte Llacht

Ohne großes Catering und mit verkleinertem Ensemble beträgt der Eintrittspreis nur 25.- Euro. Karten gibts bei der Opens external link in new windowBurghausenTouristik. Die Teilnehmerzahl ist auf 30 begrenzt. Erforderliche Corona Regeln werden eingehalten. Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
Initiates file downloadFlyer

Fotogalerie vom Fernreise-Boulevard

in Burghausen, In den Grüben am 9.7.20: Opens internal link in current windowzur Galerie

Buchbau iederverwertung

Mehr Freude am Buch - alles ausser lesen

Literarisches Parkett- Altonale Hamburg 2012

Lotte Llacht experimentiert mit zerstörungsfreier Aufarbeitung von Literatur und kreativem Bücherrecycling.
Das Motto: Mehr Freude am Buch - Alles ausser Lesen.
Opens internal link in current windowFrühere Ausstellungen - Opens internal link in current windowPresse

Neu: der Katalog 2020 zum Herunterladen

Leporello aus Buchseiten mit Tiel